Archiv der Kategorie: projekt erinnerung

was hinter vor uns liegt …

was hinter uns gelegen, liegt vor uns, nur wenn die rückschau noch die vorschau ist. denn wir verschwinden, da wir sind die kunst, zu sein die, welchen ihr erscheinen list des lebens ist, ein umgedrehtes tauchen, dies von den füßen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter projekt erinnerung, video.poems | Hinterlasse einen Kommentar

The „Rock’n’Roll-Gott“ is dead

Erst BB King, nun auch BCC (und gestern ja zudem noch James „Hansi“ Last) … im Himmel wird’s ein großes Konzert geben. BCC nannte sich nicht nur selbstironisch „Ich war der Rock’n’Roll-Gott“, er war es in den 90ern (und in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter projekt erinnerung | Hinterlasse einen Kommentar

20-4-95, 2:32 (skizzenbuch)

das projekt erinnerung, fortwährend vollführt. melodien: „jahre des lebens, alles vergebens“. damon, den dolch im gewande. fechners film über kempowskis romane. kempowski natürlich ein arsch: revisionist. aber. erinnerer, ständig arbeitend an erinnern. das ist immerhin was, nicht so wenig, weitaus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter di.gi.arium 1995 - revisited, projekt erinnerung | Hinterlasse einen Kommentar

tschämb

als wir antastbar waren auf den tasten aus imitat von sperrem holz und fichten, als wir gewerkt uns eben diesen kasten aus dem uns damals dichten und vernichten, als wir die sieben und die vierzig springer bauten, als wir in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter projekt erinnerung | Hinterlasse einen Kommentar

himmelgrün (2007)

text: „die grenzen meiner sprache bedeuten die grenzen meiner welt.“ (ludwig wittgenstein) sprecher: ein satz, den man umkehren kann und er bleibt logisch: „die grenzen meiner welt bedeuten die grenzen meiner sprache.“ sprecher: der punkt dazwischen, ein dezimalpunkt. oder einer, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter projekt erinnerung, video.poems | Hinterlasse einen Kommentar

14-4-95, 2:58 (skizzenbuch)

zurück von fete bei axel (…). radelnd heim zwei pärchen. sie, schwestern offenbar, mini und hot pants, strümpfe hautfarben. (…) auseinandersetzung des einen paars. er: es sei gewesen, vorbei! vier personen weit auseinander (räumlich) auf dem gehsteig. kleines drama. das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter di.gi.arium 1995 - revisited, projekt erinnerung | Hinterlasse einen Kommentar

vom heute der zwiebel

uns dichtern, wenn man uns verabschiedet, singt man unsere verse nach, auch die des achilles. denn wo wir verwundbar waren, haben gerade wir nicht geschwiegen, schrieben vielmehr davon, welch’ wunde nicht heilt. aus zwiebeln wuchs uns schon lang kein spross … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d.day - keine nacht für niemand, projekt erinnerung | Hinterlasse einen Kommentar

28-3-95, 1:30 (skizzenbuch)

„hoffnung, fader hering“ – so oder ähnlich ein hörspieltitel über scott am südpol, scheiternd, da zu spät gekommen und dann auch noch den rückweg nicht geschafft, sondern irgendwo erfroren. dagegen die ’radikalen hoffnungen‘! radikal dadurch oder umso mehr, als die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter di.gi.arium 1995 - revisited, projekt erinnerung | Hinterlasse einen Kommentar

26-3-95, 23:40

jeder tag ist ein tag nach dem tode. eine schwächliche melancholie hatte sk ergriffen. am mi hatte er heftiger gelitten. wolf war in venezuela durch die scheibe seines autos gegangen und tot geblieben. mit zerschmettertem kiefer. sk hatte der tod … Weiterlesen

Veröffentlicht unter di.gi.arium 1995 - revisited, projekt erinnerung | 1 Kommentar

„this is a recording“

aufnahmesitzung mit bernd fiedler. soundmaterial – sprecher: ögyr – für zukünftige projekte poetischen films. versuche mich mit meiner stimme als musique concrète: wechselnde tonlagen, rhythmen, spielen mit der sprache, möglichst nicht zu sinn-nah, eher „absolut“ musikalisch geräuschend. sinn aber schleicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d.day - keine nacht für niemand, di.gi.arium 1995 - revisited, projekt erinnerung, showroom | 1 Kommentar