testostereo

wir gingen auf und ich ging ab und unter uns die sangen laut mein sinken schauten links zurecht doch in die spiegel im surround zweidreiundvier5.1 wo hören uns und sehen mir verging und aus der blinden taube aufempor sich heller flügelte als ob ein jedes sinken doch nur sich verstiegen hätt’ zu himmel erde wasser feuer liebe glaube hoffnung lichter elemente durch und dringend klingen und darin verschwinden was sie oben und auch unten rechts und links gewesen doch nurmehr in den mitten ihrer rändelnd räder wo ich war gegangen ab und zu uns die dort drunten höher gingen auf im lauf verwechselnd ring und lechz und waren höchlichst niedrig und zugleich versickert quelle höllenhimmelpfadkommandos stille im bewegen in der ruhe kraft zum fortschritt uns’res uns verrücken und gesenkt gereckten horizonten die da schienen mich verschattend und auch mich beleuchten.

soundtrack:

Dieser Beitrag wurde unter nightingalerie, schlummer-filet, video.poems veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.