rgg

rot, gelb, gravitätisch / und was ist dann sehnsucht und bekümmernis / allein im maien knospen und agnostik / blätter, die ergrünend / neonlichtergelber fallen //

tod, welt und bestätigt / denn was ist dann schönheit und die schüchternheit / ohweh, ein schreien, stumm und / wetter wie ein aufgeschau und himmelwärts sich krallen //

notgeld, sich beschränken / auf das leere portemonnaie / und wächst da unter bäumen / leert flaschen wach ins weh / denn süßer tropfen eingeweidet / senkt sich licht hernieder //

Dieser Beitrag wurde unter die kirche im dorf lassen, nightingalerie, video.poems veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu rgg

  1. Pingback: 18-12-95, 20:15 | schwungkunst.blog

  2. Pingback: depri.dope.amica | schwungkunst.blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.