umzugsempfehlung

ich bin wie du stets zwischen allen welten,
an bester aller wandernden adressen.
ich fand dich dort, auf stoppelnd ackerfeldern,
auf dass wir sie als liebende verbessern.

gelobtes land ist überall, worauf
du deinen fuß in meinen staub gesetzt,
auf monde meines herzens wie im lauf,
durch den ich nächtens mich zu dir geschwätzt.

wir ziehen um die häuser, suchend heimat,
die wir in mauern nicht, doch koffern finden,
die niemals ausgepackte war’n, nur heirat

des noch nicht, hoffend auf das schon so bald,
mit dem, was wird, aus dem, was war, beginnen,
als wir uns trafen, laubend dort im wald.

(gute-reise-wunsch ins gelobte land für юлия)


Dieser Beitrag wurde unter die kirche im dorf lassen, glücksspiel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.