Mi, 2.6.10 (Fr, 4.6.10, 4:37): Bewegungsprinzipien der Seele

Tag der zweisamen Arbeit. Während ich mich durch den Kleinkram von Vorberichten für KN, Anzeigen und Plakaten wühle, ist Lilly an größerem dran. Sie arbeitet an einem Seminarvortrag über Platons “Phaidros” und “Symposion”, namentlich über den Eros und die Bewegungsprinzipien der Seele.

Seltsam berührendes Bild: Ich schaue durch den Türspalt des Arbeitszimmers auf sie auf dem Sofa im Wohnzimmerarbeitszimmer, wie sie sich konzentriert über die ausgebreiteten Papiere und die beiden Laptopschirme beugt. Einen kleinen Moment bemerkt sie mich nicht. Und schaue ich nach links, sehe ich die beiden Rättlein, wie sie auf der höchsten Ebene ihres Stalls reglos erstarrt Männchen machen, nur die Schnauzen schnüffeln erregt. Als hörten und röchen sie dieser Arbeit des Geistes zu.

In dem Moment ahne ich Platons Bewegungsprinzipien der Seele, die Lilly da erforscht.

Und der Eros winkt.

Dieser Beitrag wurde unter d.day - keine nacht für niemand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.