kleiner vogel am fenster

es ist ein kleiner vogel,
der sich vom balkongitter
immer wieder herabstürzt,
halsbrecherisch auffliegt,

um nicht minder gefährdet
an der rauen wand zu landen,
sich dort nur kurz haltend
wieder herabfliegt.

der vogel, sehe ich am abend,
baut – vergeblich – an einem nest,
mit dem er weibchen anzulocken versucht,
die seinen gesang nicht erhören.

der kleine geselle,
seit zwei tagen an meinem fenster,
immer wieder sichtbar sein
haltloser eifer,

erinnert mich, was ich hier tue:
nestbau aus brüchigen zweigen,
singen und sagen davon,
was sich nicht einlösen lässt.

Dieser Beitrag wurde unter flüchten oder standhalten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.