Mi, 20.10.10 (Do, 21.10.10, 5:56): in taschen alter maschen

die winterjacke ist zurück, verschlafen …
noch: ein schrankgeruch, ein leichenduft.
als wir im letzten herbst uns liebten, trafen
hände sich in ihrer taschen kluft.

ein feuerzeug, sein gas nicht mehr entflammbar,
zum kauen, kaum mehr, gummi, ausgetrocknet,
der leichenschmaus von damals, als das „wann?“ war
kein fragen nach vergangenem, zerhoffnet.

so geh’ ich durch vom fall bedeckte straßen,
durch aus- und leergeschrieb’ne schwarze blätter
und möchte endlich unter ihnen schlafen.

so komm’ ich heim in einst gefüllte taschen
als ihres rests melanverkohlter retter,
an alter nadel längst verlor’ner maschen.

(für lilly)

in taschen alter maschen by oegyr

Dieser Beitrag wurde unter d.day - keine nacht für niemand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Mi, 20.10.10 (Do, 21.10.10, 5:56): in taschen alter maschen

  1. Pingback: Do, 21.10.10 (Fr, 22.10.10, 4:13): Der Ghettoblaster widerspenstige Zähmung | schwungkunst.blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.