Archiv der Kategorie: die kirche im dorf lassen

junker jörg

#1 sein name, luther, martin, doktor, steht zumind’st in meiner steuer und erklärung: so „evangelisch-lutherisch“, es geht ein protestant in solch getaufte währung. ich hieß wie er in der diaspora, und will kein wartgebürger nimmer sein. denn junker sind die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen | 1 Kommentar

umzugsempfehlung

ich bin wie du stets zwischen allen welten, an bester aller wandernden adressen. ich fand dich dort, auf stoppelnd ackerfeldern, auf dass wir sie als liebende verbessern. gelobtes land ist überall, worauf du deinen fuß in meinen staub gesetzt, auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, glücksspiel | Hinterlasse einen Kommentar

weiß wieder schwarz.rot

vor 48 stunden musste ich auf facebook vermelden: weiterhin (nur) weiß. schwungkunst.blog ist weiterhin nicht erreichbar. provider meldet, dass diverse dateien mit schadcode zur missbräuchlichen versendung von spam infiziert seien, daher „vom system isoliert“ und nicht mehr aufrufbar. ebola also … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d.day - keine nacht für niemand, die kirche im dorf lassen, try & error composita, wicked diary | 1 Kommentar

Wasser übern Wasserkopf

Ein neues mediales Phänomen geistert seit gut sechs Wochen durchs Netz und spült dahin fleißig (mittlerweile einige Millionen) Amateurfilme: die ALS Ice Bucket Challenge (IBC). Teilnehmer werden von vorher solche Annehmenden herausgefordert, sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, glücksspiel | Hinterlasse einen Kommentar

frühlingsmaschine

„… würde ich heute noch ein apfelbäumchen pflanzen …“ in reih und glied steh’n artig kameraden, maschinenlesbar ihre ersten knospen, die blütenbajonette mutig wagend und duftend aufgepflanzt, bevor sie rosten. an der mauern gründe brummten hummeln, maschinchen ihrer höllen unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, glücksspiel, hannoveraner elegien | Hinterlasse einen Kommentar

7 kreuzwege

sieben tage irr, später noch irrer. sieben wach’re nächte, seither bekehrter. sieben wodka und sieben biere. seither mein adergelass und was mich zierte: ein einverstanden der lust und der sucht, mich zu zeichnen himmelwärtser und irdener als ich war und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter d.day - keine nacht für niemand, die kirche im dorf lassen, form, video.poems | Hinterlasse einen Kommentar

rgg

rot, gelb, gravitätisch / und was ist dann sehnsucht und bekümmernis / allein im maien knospen und agnostik / blätter, die ergrünend / neonlichtergelber fallen // tod, welt und bestätigt / denn was ist dann schönheit und die schüchternheit / … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, nightingalerie, video.poems | 2 Kommentare

phi

wie einst der sommer schweigt / nun der frühling schon von fern / und phrygisch eher als mixolydisch. // der blick vom dach eines hauses an / der straße auf die / wie sich wie / im zeitraffer die sonne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, video.poems | Hinterlasse einen Kommentar

dritte regel:

„Es gibt ein Mädchen, dem möchte ich die Angst für alle Zeit wegstreicheln.“ (Klavki: „Der Wolkenhändler“) und frag’ nicht nach dem fraglosen, sondern beantworte das, was keiner fragte. sprich nicht, verschweige die losung. passwort ist: unterseegang – flüsternd. und rede … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, kieler elegien, Klavki | Hinterlasse einen Kommentar

erinnerst du dich noch …?

„welches grab schützt mich vor meiner jugend?“ (heiner müller) wie wir im garten waren | eden ein bisschen, der kindheit | wo die kohlrabis dick waren und | die pfirsiche an den palmen | im garten, dem der enkel || … Weiterlesen

Veröffentlicht unter die kirche im dorf lassen, lyrik | Hinterlasse einen Kommentar